Fürs Leben lernen: Schüler der Lübecker Hanse-Schule unterstützten DRK-Blutspendeaktion

08.02.2018

Susanne von Rabenau

Am Mittwoch, 7. Februar, war es wieder soweit – zum elften Mal seit der Premiere 2008 öffneten sich die Türen der Hanse-Schule in Lübeck für ein besonderes Projekt, das an einer Lübecker Schule in dieser Form einmalig ist.

Schülerinnen und Schüler der Berufsschule für Wirtschaft und Verwaltung engagierten sich einen halben Tag lang als Lebensretter, indem sie nicht nur zahlreich zur Blutspende erschienen, sondern gemeinsam mit dem Team des DRK-Blutspendedienst Nord-Ost die Spendeaktion organisierten und betreuten. Die Spenderanmeldung, die Betreuung im Imbissbereich, sowie eine Berichterstattung über die Aktion für die Homepage der Schule wurden von Schülergruppen übernommen.

Knapp 80 Blutspenderinnen und –spender aus dem Kreis der Berufsschüler, Mitarbeiter und des Lehrerkollegiums beteiligten sich in dem Zeitraum von 9.30 bis 13.30 Uhr an der Spendeaktion. Rund 60 Erstspender unter allen Teilnehmern bedeuteten einen tollen Erfolg für die Organisatoren.

Über das lebenswichtige Thema Blutspende informieren konnten sich die Schüler in Kurzvorträgen, die Experten des DRK-Blutspendedienstes im Vorfeld der Spendeaktion gehalten hatten.

Das Engagement junger Blutspenderinnen und –spender ist für die langfristige Sicherstellung der Patientenversorgung mit Blutpräparaten sehr bedeutsam. Junge Menschen, die mit ihrem Einsatz als Blutspender soziale Verantwortung übernehmen, werden dringend benötigt. Ein Gemeinschaftsprojekt mit dem DRK wie das an der Hanse-Schule hat absoluten Vorbildcharakter.

Die an Organisation und Durchführung beteiligten Schülerinnen und Schüler freuten sich über die positive Resonanz auf diese Aktion und hoffen, auch im kommenden Jahr wieder viele neue und bereits erfahrene Lebensretter begrüßen zu können.

BILDER ZUM BEITRAG

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

nerede.blog 15.02.2018, 19:26 Uhr

Es ist absolut wunderschön. Danke

Schreiben Sie einen Kommentar